Berufswelten Energie & Wasser: Ausbildung mit Abitur in Computer und IT
Berufswelten Energie & Wasser: Ausbildung mit Abitur in Computer und IT

Computer und IT

Helden der Digitalisierung

Im Berufsfeld Computer und IT dreht sich alles um Software. Als Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung und Fachinformatiker – Systemintegration bist Du besonders für die Programmierung von Softwarelösungen und die Verwaltung von Netzwerken gefragt. Durch die Digitalisierung stehen Dir mit einer Ausbildung in diesem Bereich interessante neue Perspektiven offen.

  • Fachinformatiker/in Anwendungs-Entwicklung

    Als Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwirfst und realisierst Du Softwareprojekte nach Kundenwunsch, entwickelst und programmierst also Computersoftware. Außerdem analysierst und planst Du IT-Systeme und schulst deren Benutzer.

    Während der Ausbildung kannst Du, je nach Ausbildungsbetrieb, eines der folgenden Einsatzgebiete vertiefen:

    • kaufmännische Systeme
    • technische Systeme
    • Expertensysteme
    • mathematisch-wissenschaftliche Systeme
    • Multimedia-Systeme

    Die Berufsausbildung dauert 3 Jahre. Ein bestimmter Schulabschluss ist rechtlich nicht vorgeschrieben. Im Allgemeinen stellen Unternehmen überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife (Abitur) ein.

    Gehalt

    Während Deiner Ausbildung verdienst Du durchschnittlich:

    • 1. Ausbildungsjahr: 866 bis 984 Euro (Industrie), 580 bis 680 Euro (Handwerk)
    • 2. Ausbildungsjahr: 918 bis 1.035 Euro (Industrie), 630 bis 730 Euro (Handwerk)
    • 3. Ausbildungsjahr: 977 bis 1.127 Euro (Industrie), 680 bis 850 Euro (Handwerk)

    Quelle: Agentur für Arbeit, berufenet.arbeitsagentur.de

    Im Durchschnitt verdienst Du als Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung monatlich 2.940 Euro brutto.

    Quelle: www.steuerklassen.com

  • Fachinformatiker/in Systemintegration

    Als Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration realisierst Du kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzt Du Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Auch die Schulung der Benutzer gehört zu Deinen Tätigkeiten.

    Du kannst Dich in einem Einsatzgebiet, abhängig vom Ausbildungsbetrieb, vertieft ausbilden lassen:

    • Rechenzentren
    • Netzwerke
    • Client-Server
    • Festnetze
    • Funknetze

    Die Berufsausbildung dauert 3 Jahre. Ein bestimmter Schulabschluss ist rechtlich nicht vorgeschrieben. Im Allgemeinen stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife (Abitur) ein.

    Gehalt

    Während Deiner Ausbildung verdienst Du durchschnittlich:

    • 1. Ausbildungsjahr: 866 bis 984 Euro (Industrie), 580 bis 680 Euro (Handwerk)
    • 2. Ausbildungsjahr: 918 bis 1.035 Euro (Industrie), 630 bis 730 Euro (Handwerk)
    • 3. Ausbildungsjahr: 977 bis 1.127 Euro (Industrie), 680 bis 850 Euro (Handwerk)

    Quelle: Bundesagentur für Arbeit, berufenet.arbeitsagentur.de

    Laut Gehalt.de liegt Dein monatliches Bruttoeinkommen später bei ca. 2.133 bis 2.915 Euro.