Berufswelten Energie & Wasser: Ausbildung Tourismus und Freizeit
Berufswelten Energie & Wasser: Ausbildung Tourismus und Freizeit

Tourismus und Freizeit

Dein Job im Erholungsmanagement

Der Dienstleistungsbereich ist ein aufstrebender Arbeitssektor. Deshalb ist eine Ausbildung im Berufsfeld Tourismus und Freizeit äußerst zukunftsträchtig. Im Mittelpunkt Deiner Tätigkeit stehen Deine Kunden und deren Bedürfnisse. Hierfür solltest Du kommunikativ sein und den Umgang mit Menschen nicht scheuen.

  • Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

    Als Fachangestellter für Bäderbetriebe organisierst Du den Badebtrieb in Schwimmbädern. Du betreust die Badegäste und fungierst im Notfall als Rettungschwimmer und Ersthelfer. Darüber hinaus leitest Du Schwimmkurse und überwachst die technischen Anlagen. Mögliche Arbeitgeber sind öffentliche und private Schwimmbäder, Hotels, Rehabilitationskliniken und Altenheime.

    Voraussetzung für die 3-jährige Ausbildung ist der mittlere Schulabschluss (Realschulabschluss, mittlere Reife).

    Gehalt

    Während Deiner Ausbildung verdienst Du durchschnittlich:

    1. Ausbildungsjahr: € 620 bis € 815 (Gastgewerbe*), € 1.018 (öffentlicher Dienst)
    2. Ausbildungsjahr: € 675 bis € 930 (Gastgewerbe*), € 1.068 (öffentlicher Dienst)
    3. Ausbildungsjahr: € 775 bis € 1.065 (Gastgewerbe*), € 1.114 (öffentlicher Dienst)*je nach Bundesland unterschiedlich

    Quelle: BERUFENET (http://arbeitsagentur.de) — Stand: 02.01.2020

    Laut Gehalt.de verdient ein Fachangestellter für Bäderbetriebe im Durschnitt zwischen 2.082 € und 2.878 € Pro Monat.