Arbeitgeber in der Energie- und Wasserwirtschaft

DVGW-Technologiezentrum Wasser (TZW)

Karlsruher Straße 84, 76139 Karlsruhe, Deutschland

Das DVGW-Technologiezentrum Wasser (TZW) ist als Einrichtung des DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V.) gemeinnützig und unabhängig. Hervorgegangen ist das TZW aus der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT-Campus Süd (ehemals Universität Karlsruhe). Mehr als 170 Mitarbeiter arbeiten in der anwendungsnahen Forschung und der wissenschaftlichen Beratung. Dabei kooperiert das TZW mit Wasserversorgern, Unternehmen, Fachbehörden und Hochschulen.

Das TZW entwickelt auf der Basis seiner umfangreichen Forschungsaktivitäten und Praxiserfahrungen Lösungen und Konzepte für alle Bereiche der nationalen und internationalen Wasserbranche vom Ressourcenschutz über die Gewinnung und Aufbereitung bis hin zur Entnahmearmatur. Hierzu stehen flexibel Teams aus den Bereichen Umweltbiotechnologie und Altlasten, Grundwasser und Boden, Analytik und Wasserbeschaffenheit, Technologie und Wirtschaftlichkeit, Mikrobiologie und Molekularbiologie, Prüfstelle Wasser und Korrosion sowie Verteilungsnetze und Hausinstallation zur Verfügung. Damit umfassen die Arbeitsgebiete des TZW den gesamten Wasserkreislauf und insbesondere die Trinkwasserversorgung.

Das TZW ist weltweit in Forschungs- und Wissenscluster eingebunden. Es ist zentrales Bindeglied internationaler Arbeitsgemeinschaften in den Flusseinzugs-Gebieten Rhein, Donau und Elbe sowie Mitglied in der internationalen Vereinigung für Wasserforschung GWRC (Global Water Research Coalition). Zudem wird gemeinsam mit den Stadtwerken Karlsruhe im Wasserwerk Durlacher Wald das Heinrich-Sontheimer-Laboratorium (HSL) geleitet.

Quelle: DVGW-Technologiezentrum Wasser (TZW)

Webseite des Forschungsinstituts

zurück